Bundesweit 1. deutsch-ukrainischer Chor

Begeisterung und Glücksgefühle nach der ersten Probe: Der bundesweit erste deutsch-ukrainische Chor hat seine Probenarbeit aufgenommen und die verbindende Kraft der Musik unter Beweis gestellt. Über alle Sprachbarrieren hinweg vereinten sich die Stimmen von Geflüchteten und Alteingesessenen in einem beeindruckenden Chorklang. Der anschließende Umtrunk bot Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen und gemeinsamen Austausch der knapp 50 Teilnehmenden, von denen die Hälfte aus der Ukraine stammt. „Wir leben Solidarität und ermöglichen echte Teilhabe“, meint Chorvorsitzender Pascal Paul-Harang, der die Idee zu dem Projekt hatte. „Unsere neuen Sängerinnen und Sänger, ob aus der Ukraine oder aus Karlsruhe, finden bei uns einen Ort der Freude, ja eine musische Heimat.“ Dank ihrer oftmals stupenden Affinität zum Gesang und ihres musikalischen Erfahrungsschatzes erfahren die Geflüchteten im Ensemble wohltuende Anerkennung und erleben sich als echte Bereicherung. Peter Arestov, der musikalische Leiter des bundesweit einmaligen Klangkörpers, stammt selbst aus der Ukraine und leitet ab nun die Proben mehrsprachig: auf Deutsch, Russisch und Ukrainisch. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Karlsruher Kulturbürgermeisters Dr. Albert Käuflein. Für den ersten öffentlichen Auftritt wird fortan immer mittwochs ab 19.30 Uhr im Johannis-Paulus-Gemeindesaal in Karlsruhe geprobt. Weitere mitwirkende Sängerinnen und Sänger sind jederzeit willkommen.

Deutsch-ukrainischer Chor
Ein Projekt des Fächerchores Karlsruhe e.V.
www.faecherchor-karlsruhe.de
Pascal Paul-Harang / Forststr. 67a
76131 Karlsruhe
pascalpaulharang@hotmail.com

Fotografische Impressionen von diesem stimmungsvollen ersten Treffen des Deutsch-ukrainischen Chors:

Text: Katrin Lorbeer & Pascal Paul-Harang
Fotos: Michael M. Roth

Standardbild
Katrin Lorbeer
Artikel: 3